Samstag, 4. Mai 2019

Aktion Jobcenter am 30. April 2019

Aufklärung über die Tricksereien unserer Regierung bei der Berechnung des Regelsatzes für Hartz-4-Empfänger war unser Anliegen am 30. April vor dem Jobcenter Magdeburg in der Otto-von-Guericke-Straße am City-Carré. Ganz besonders die Bestätigung der Vereinten Nationen Menschenrechte, dass unsere Bundesregierung damit gegen den Sozialpakt und die Menschenwürde verstößt, gab uns den entscheidenden Anstoß dafür.

Aber auch mit anderen brennenden Themen wie die Sanktionspolitik der Jobcenter oder das Bedingungslose Grundeinkommen standen wir Rede und Antwort.

Tatsächlich haben wir mit einigen betroffenen Menschen diskutieren können und ihnen auch Mut zur Europawahl gemacht, denn wer nicht wählen geht, der wählt indirekt auch – nämlich die Falschen, denen man sonst mit den Nichtwählen eins auswischen will.

Die Aktion können wir als gelungen verbuchen, wenn unser Stand auch nur mäßig besucht wurde.