Freitag, 23. November 2018

Erstes Magdeburger Treffen der „Frühaufsteher*innen“ in der Gaststätte Alex zu Magdeburg

Wir hatten für 50 Leute vorsichtshalber reserviert. Es kamen nachher tatsächlich um die sechzig Mitstreiter*innen. Lief alles etwas improvisiert ab, aber für das erste Mal, haben wir recht gut improvisiert. Das Alex ist ein schönes Stadt-Café, mit deutlich wahrnehmbarer Musikbeschallung. Bei laufendem Betrieb konnten wir auch keine lauten und langen Reden halten, war aber auch nicht nötig. Wir, Hartmut und Guido vom Orga-Team Magdeburg und Silke aus dem Orga-Team Halle, setzten uns jeweils an einen Tisch mit etwa acht Leuten. Wir berichteten zum Entwicklungsstand über aufstehen in unseren Regionen und bisher gelaufene Aktionen auf der Straße. Dadurch, dass wir kleine Gruppen waren, war auch schnell das Eis gebrochen und man redete sich die Sorgen von der Seele. Fürs erste Kennenlernen, eine halbwegs passable Möglichkeit, aber beim nächsten Treff, keine „Musik“ im Hintergrund. Zwei mögliche Lokalitäten werden kurzfristig geprüft. Für die Frühaufsteher aus Sachsen Anhalt doch eher ein Spätzünder, aber, was lange währt wird gut.